Bildbeschriftung:
Die elektrischen Schaltapparate auf dem Wender sind vollständig gussgekapselt und gegen das Eindringen von Feuchtigkeit abgedichtet. Die Einführung der Zuleitungskabel geschieht durch Stopfbüchsen. Der Vor- und Rückwärtsgang des Wenders wird durch Umpolen des Fahrmotors mittels eines Umkehrschalters erreicht, das Stillsetzen des Vorschubes in den Endstellungen geschieht durch zwei Endausschalter mit selbsttätiger Wiedereinschaltung nach Verlassen der Endstellung in entgegengesetzter Fahrtrichtung. [maschinenschriftlich].
Zitierweise:
Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, J. A. Topf & Söhne Nr. 309, Bl. 7r
Alte Archivsignatur:
TopF 5035 WERKFOTO TOPF
Laufzeit:
[1. Hälfte des 20. Jahrhundert]
Format:
Querformat 80 x 110
Beschreibung:
Elektrischer Schaltapparat für Wenderschraubenantrieb, vollständig gussgekapselt, Nahaufnahme/Detailansicht.